Willkommen auf der Homepage der Tischtennisabteilung des FC Mertingen. Klickt euch doch einfach durch unsere Menüpunkte 

Wie die Saison gespielt werden kann, wird sich zeigen.     

Hier findet ihr den Link zur Einteilung 2020/21 für unsere Mannschaften, könnt Statistiken und die Spieltermine aufrufen.

Bezirk Schwaben-Nord - Mertingen 2020-21:   Ligeneinteilung + Übersicht Mertinger Mannschaften

Spielplan FC Mertingen:  www.mytischtennis.de/clicktt/ByTTV/20-21/verein/309068/FC-1929-Mertingen/spielplan/

Regionalspielplan 2020-21 :   Regionalspielplan

Spieltermine 2020-21 :  Spieltermine

Ab der Saison 2019/2020 spielen wir mit den ABS-Bällen von SANWEI. Nach einigen Tests haben wir uns für diesen Ball entschieden. Hintergründe zum Test findet ihr im Menü unter "Infos, News, Wissenswertes - Plastikbälle".  /infos-mytt/plastikbälle1

Unter dem Reiter "Chronik/Archiv" findet ihr die Spielbilanzen ab 2005/2006


WICHTIG: Auswirkungen von Corona auf Trainings-/Spielbetrieb
Infos dazu unter dem Reiter "Aktuelles"
__________________________________________________________
Mannschaftsmeldung_Vorrunde_2020-21.pdf

_________________________________________

Trainingszeiten Jugend (Schulzeit):

  • Dienstag, 18:00 - 19:20 Uhr
  • Freitag, 18:00 - 19:20 Uhr
Während der Covid19-Einschränkungen:
Bitte Training pünktlich beenden und die Halle zügig verlassen
 

Mitglied werden beim FCM: Hier geht's zum Mitgliedsantrag - Link zur FCM-Webseite
http://https://www.fc1929mertingen.de/Mitglied-werden.htm

Erwachsene:

  • Dienstag, ab 19:45 Uhr
  • Freitag, ab 19:45 Uhr
Während der Covid19-Einschränkungen:
Bitte nicht vor 19:45 Uhr kommen, damit die Teilnehmer am Jugendtraining genügend Zeit haben, die Halle zu verlassen.

Aktuelle Spielberichte (alle Spielberichte der entsprechenden Mannschaft auf der jeweiligen Seite):

Damen 1 - TV Dillingen 2 2:7
Weiter auf den ersten Punktgewinn warten müssen die Mertingen Damen. Dabei waren die Gäste nicht so überlegen, wie es das nackte Ergebnis auszudrücken scheint, fast die Hälfte aller ausgespielten 32 Sätze endete mit nur zwei Punkten Unterschied - wie beispielsweise schon der Entscheidungssatz im Auftakteinzel, das Fanny Zimmermann unglücklich gegen Eva Lodner verlor. Zwar machte das postwendend Marie - Luise Raul gegen Alexandra Stierle ebenso wett wie danach Youngster Emily Bissinger das 0:3 von Alexandra Thomsen gegen Tatjana Stierle. Nach dem 2:2 - Zwischenstand lief aber alles gegen den FCM, es gelang kein einziger Erfolg mehr. Dadurch rutscht der FCM vorerst ans Tabellenende.

Damen 1 - TTC Langweid III 4:5
Knapp verpasst hat der FCM den ersten Saisonsieg. Dabei stellte vor allem Langweids junge Materialspielerin Anna Kaps die Mertinger Routiniers vor unlösbare Probleme, sie allein holte schon drei Zähler für die Gäste. Letztlich den Ausschlag gab aber, dass daneben Sabine Schmitt - Kuchler sowohl gegen Birgit Klimaschka als auch gegen Alexandra Thomsen gewann, die als einzige Akteurin der Einheimischen an diesem Abend ohne Erfolgserlebnis blieb. Insgesamt stellten die Gastgeberinnen das ausgeglichenere Team, in dem Marie - Luise Raul (2), Fanny Zimmermann und Birgit Klimaschka punkteten.

SC Biberbach - Damen 1 8:1

Daneben ging der Neustart der Mertinger Damen unter coronabedingt ungewohnten Bedingungen. Dabei traf der FCM auf einen Gegner, der voll motiviert und in Bestbesetzung antrat, nachdem man einem kurzfristigen Biberbacher Verlegungswunsch nicht entsprochen hatte. Zu Beginn lief es noch passabel, denn Fanny Zimmermann ärgerte Youngster Corinna Brummer mächtig, obwohl sie am Ende verlor, und auch Marie - Luise Raul beugte sich Ulrike Durner erst nach vier umkämpften Sätzen. Danach gab es aber zwei schnelle Niederlagen von Fanny Zimmermann (gegen Kathrin Kratzer) sowie Anna Köpf (gegen Durner). Ganz so einfach wollte es Mertingen den Gastgeberinnen allerdings doch nicht machen: Marie - Luise Raul knöpfte der jungen Brummer mit überlegter Taktik wenigstens einen Satz ab, und auch Anna Köpf brachte Kathrin Kratzer schwer in Bedrängnis. Schließlich gelang Marie - Luise Raul gegen Kratzer der verdiente Ehrenpunkt nach einem klaren 0:3 von Fanny Zimmermann gegen Durner. Interessante Ballwechsel brachte ebenfalls das Schlusseinzel zwischen Brummer und Köpf, die nur knapp unterlag.

Mannschaft Liga
Herren Herren Bezirksklasse B Gruppe 6 DLG/DON (BTTV - Schwaben-Nord)
Herren II Herren Bezirksklasse B Gruppe 6 DLG/DON (BTTV - Schwaben-Nord)
Herren III Herren Bezirksklasse C Gruppe 7 DLG/DON Nord (BTTV - Schwaben-Nord)
Herren IV Herren Bezirksklasse D Gruppe 5 DLG/DON Süd (BTTV - Schwaben-Nord)
Herren V (3er) Herren Bezirksklasse D Gruppe 11 DLG/DON Nord (3er) (BTTV - Schwaben-Nord)
Damen (3er) Damen Bezirksklasse A Gruppe 1 Nord (BTTV - Schwaben-Nord)
Damen II (3er) Damen Bezirksklasse B Gruppe 1 Nord (BTTV - Schwaben-Nord)
Jungen 18 (3er) Jungen 18 Bezirksklasse C Gruppe 3 Ost (BTTV - Schwaben-Nord)
Mädchen 18 (3er) Mädchen 18 Verbandsoberliga Süd (BTTV)


16.06.2018: Jugend Vereinsmeisterschaften

Mit nur sechs Teilnehmern - alles Mädchen - war heuer die Beteiligung an den Vereinsmeiterschaften nicht ganz so hoch. Erwartungsgemäß holte sich Nicole ungeschlagen den Titel. Dahinter wurde es sehr knapp, mit jeweils 3:2 Spielen entschied das Satzverhältnis über die Plätze 2 bis 4 von Anna, Christina und Amelie. Die Plätze 5 und 6 gingen an Emily und Carina.

15.04.2018: 2. Bezirksbereichsranglistenturnier Jugend / Schüler B in Aichach

In Aichach ging von uns nur Sarah an den Start. Aufgrund von einigen kurzfristigen Absagen schrumpfte das Teilnehmerfeld auf eine Sechsergruppe zusammen. Gegen die favorisierten Behnisch, Zettlitz und Braun konnte Sarah erwartungsgemäß nicht gewinnen. Aber gegen Julia Maneth, gegen die sie auf Kreisebene noch verloren hatte, gewann sie in einem guten Spiel mit 3:1. Nach einem weiteren Sieg gegen die letzte Teilnehmerin landeten gleich drei Spielerinnen bei 2:3 Spielen. Die Platzierungen wurden dann denkbar knapp entschieden, da alle drei auch das gleiche Spielverhältnis hatten. Aufgrund von 14 weniger gewonnenen Bällen musste sich Sarah mit dem vierten Platz abfinden. Das ist gleich doppelt schade, da der dritte Platz für die Qualifikation zur Bezirksebene gereicht hätte.

18.03.2018: Kreisranglistenturnier in Höchstädt

Mit insgesamt sieben Mädels gingen wir beim Kreisranglistenturnier an den Start. Mit Sarah, Anna, Amelie und Nadine stellten wir die Hälfte aller Teilnehmerinnen bei der weiblichen Jugend. Dort blieb Maneth beim Heimspiel in Höchstädt ungeschlagen und holte den ersten Platz. Da Sarah aber nur gegen sie verlor, belegte sie den zweiten Platz und sichert sich damit die Teilnahme am Halbbezirk. In einigen knappen Spielen, die oft nicht zu unseren Gunsten ausgingen, holten sich Anna Platz 4, Amelie Platz 5 und Nadine Platz 8.

Bei den Schülerinnen A gingen Emily und Carina an den Start. Carina war knapp an einem Sieg dran, verlor aber dann im Entscheidungssatz. Deutlich besser lief es bei Emily, die nach einer anfänglichen Niederlage die restlichen vier Spiele gewann und sich damit mit der Silbermedaille auch die Teilnahme am Halbbezirk geholt hat.

Bei ihrem ersten Turnier musste Jasmin aufgrund der geringen Teilnehmerzahl zusammen mit den Schülerinnen B in einer Gruppe spielen. Als Happy End konnte sie im letzten Einzel einen klaren 3:0-Erfolg erspielen.

krlt-2018jpg

Auch fleißig bei Turnieren im Einsatz: Amelie, Nadine, Sarah, Anna, Jasmin, Emily und Carina

25.02.2018: Bezirkspokalendrunde in Donauwörth

Im Modus jeder-gegen-jeden ging es für Waal, Woringen, Langenneufnach und uns um den Einzug zur bayerischen Pokalendrunde der Mädchen auf Bezirksebene. Im ersten Spiel mussten wir gegen Waal antreten. Im ersten Einzel lag Sarah schon 2:0 vorne, musste aber dann noch in den fünften Satz. Dort zeigte sie ein super Tischtennis und gewann klar mit 3:0. Danach konnten Nicole und Christina souverän auf 3:0 für uns erhöhen. Im anschließenden Doppel sah es für Nicole und Sarah zunächst nach einer Niederlage aus, sie drehten aber einen 0:2-Rückstand und sorgten damit für den klaren 4:0 Endstand.

Danach ging es gegen Woringen, die ihr erstes Spiel gegen Langenneufnach verloren haben. Nicole und Christina konnten wieder überzeugen, lediglich Sarah hatte keine Chance. Doch im Doppel lief es zusammen mit Nicole wieder super; sie konnten die Führung auf 3:1 erhöhen. Schließlich holte Nicole gewohnt stark den zum Sieg nötigen vierten Punkt.

Also ging es im Finale gegen Langenneufnach. Nicole sicherte uns dort den ersten Punkt. Bei Sarah war die Luft raus und sie musste ein klares 0:3 zum 1:1 hinnehmen. Auch im ersten Einzel von Christina gab es nicht allzuviel zu holen. Das anschließend stark umkämpfte Doppel nahm mit einem 3:2 den besseren Ausgang für Nicole und Sarah, sodass wir wieder auf 2:2 herankamen. Im folgenden Einzel konnte uns Nicole sogar mit 3:2 in Führung bringen, Christina blieb danach nach einer 1:0-Führung am Ende nur eine 1:3-Niederlage, da ihre Gegnerin nach dem ersten Satz ihr Spiel komplett umgestellt hat, mit dem Christina nicht mehr so gut zurechtkam. Im entscheidenden Einzel war Sarahs Gegnerin eine Nummer zu stark, sodass wir am Ende hauchdünn an einem Sieg vorbeigeschrammt sind.

04.02.2018: Bezirksbereichsranglistenturnier in Königsbrunn

Bei den Mädchen hat sich Christina mit einem zweiten Platz beim Kreisranglistenturnier qualifiziert, Emily holte in einem kleinen Teilnehmerfeld sogar den ersten Platz und damit natürlich auch die Qualifikation. Aufgrund ihrer Punktzahl war Nicole schon für diesen Halbbezirk gesetzt.

Aufgrund der immer weiter sinkenden Teilnehmerzahlen wurde in fast allen Altersklassen im Modus jeder-gegen-jeden gespielt. So mussten Nicole und Christina jeweils 10 Spiele absolvieren. Der Start war für beide nicht besonders gut, Christina verlor gegen die punktetechnisch schwächste Teilnehmerin und Nicole überraschend klar mit 0:3 gegen Vanessa Gail. Danach konnten beide ihre Leistung deutlich steigern, was für Christina jedoch nur zu Satzgewinnen reichte. Nicole sicherte sich in einem extrem spannenden Spiel gegen Alexa Braun mit einem 3:2 Sieg in letzter Minute noch den dritten Platz und damit die Qualifikation für das Bezirksranglistenturnier.

Bei den Schülerinnen A musste Emily 8 Spiele bestreiten. Da das Teilnehmerfeld sehr gut besetzt war, ist für sie der 6. Platz nach sehenswerten Spielen auf jeden Fall als Erfolg zu werten.

28.01.2018: Mannschaftsmeisterschaften Schülerinnen A in Biberbach

Gute Kondition wurde den Mädels in Biberbach abverlangt: Gleich 4 Punktspiele an einem Tag mussten sie absolvieren. Mit Anna, Amelie, Emily und Carina haben wir vier Spielerinnen eingesetzt, sodass jede immerhin ein Spiel Pause hatte. Das bedeutete aber immer noch 9 Einzel + ein paar Doppel für jede. Wir mussten gegen Thannhausen I + II, Kühbach und Waal antreten, deren Spielerinnen alle mindestens eine Liga über uns spielen. Dementsprechend haben die Mädels die Spiele als gutes Training genutzt. In sehenswerten Spielen konnten wir sowohl Thannhausen II als auch Waal etwas ärgern, wir verloren mit 2:8 bzw. 3:7. Gegen Kühbach war uns dann kein Punkt vergönnt, was aber über den Spielverlauf hinwegtäuscht. Lediglich Thannhausen I war eine Nummer zu groß, mehr als zwei Sätze sprangen dabei nicht heraus. Nach über acht Stunden in der Halle waren dann alle Beteiligten froh, nach diesem anstrengenden Tag wieder nach Hause zu können.

14.01.2018: 1. Kreisranglistenturnier Jugend / Schüler in Öttingen

Die wenigsten Teilnehmer gab es bei den C-Schüler/innen. Von uns gingen dort Noah Eser und Sophia Wörner an den Start. Damit sie ein paar Spiele haben, mussten sie auch gegen die Teilnehmer aus den höheren Jahrgängen spielen, trotz den erwarteten Niederlagen sind sie damit aber für den Halbbezirk qualifiziert. Bei den B-Schülern holte sich Martin Wörner zwei Siege, gegen eine etwas stärkere Konkurrenz war das aber auf jeden Fall ein Erfolg.

Den starken Rückgang an Teilnehmern sieht man vor allem bei den Mädchen. In allen Altersgruppen zusammen traten nur 19 Mädels an, davon 7 aus unserem Verein. Da bei den Schülerinnen A nur drei Teilnehmerinnen gemeldet waren, musste Emily Bissinger in der Jugend-Gruppe mitspielen. Damit war klar, dass es zu einigen vereinsinternen Duellen kommen würde. In der Vorrunde wurde in Dreier- bzw. Vierergruppen gespielt.

Christina Bissinger und Amelie Scharbert mussten dort in der einzigen Vierergruppe gleich gegeneinander antreten. Dieses Match konnte Christina klar für sich entscheiden. Da beide aber in den restlichen beiden Spielen jeweils Siege holten, kamen beide in die Zwischenrunde um die Plätze 1-8. Ebenso gewann Sarah Stöckl gegen Anna Köpf, wobei beide ihr zweites Gruppenspiel gewannen und damit auch in die Zwischenrunde um die Plätze 1-8 einzogen. Ebenso den Sprung in diese Gruppe schaffte Emily, die mit einer Bilanz von 1:1 Gruppenzweite wurde. In der schwersten Gruppe musste Nadine Killisperger antreten und kam dementsprechend in die Gruppe um die Plätze 9-13, wo sie sich nach einer extrem knappen 5-Satz-Niederlage noch einen Sieg holen konnte. In die Endrunde um die Plätze 1-4 schafften es Christina und Sarah, wobei Sarah eine überraschende Niederlage mitnehmen musste. Gegen Vanessa Gail aus Riedlingen hatten beide keine Chance, da aber Christina im fünften Satz gegen Sarah gewann, landete sie auf Platz 2 (und ist damit für den Halbbezirk qualifiziert), Sarah kam auf Platz 4. Vor allem aufgrund der Ergebnisse in der Vorrunde landeten Anna, Emily und Amelie in der Gruppe um die Plätze 5-8. Hier waren die vereinsinternen Duelle extrem spannend. Amelie gewann gegen Emily im fünften Satz mit 12:10, noch knapper war es bei Anna gegen Emily, dieses Match entschied Anna mit 17:15 im Entscheidungssatz für sich. Nach diesen beiden 5-Satz-Niederlagen musste Emily im letzten Spiel nochmal in den 5. Satz, den sie aber dann ebenso knapp mit 13:11 gewann. Da die beiden weiteren Teilnehmerinnen der Schülerinnen A in die Gruppe 9-13 rutschten, stand somit Emily als Siegerin in dieser Altersklasse fest.

2018-01-14 KRLTjpg