20200916_Hygieneregeln_BTTV_Wettkaempfe.pdf
20200919_Aus_BTTV-Newsletter KW-38_Corona-Lockerungen.pdf
20200919_Aus_BTTV-Newsletter KW-38_Auswirkungen_Team-zurückziehen.pdf

Kurz bevor staatlich verordnet das Vereinsleben eingefroren wird, kommt auch der BTTV aus der Deckung. Somit gibt es zwei Entscheidungen, die uns betreffen.

  1. Vom BTTV kommt jetzt – wie in einigen anderen Verbänden auch – der Beschluss, die Runde bis zum 31.12.2020 auszusetzen. Wie es weitergeht, wird erst im Dezember entschieden. Macht auch Sinn. Wer weiß schon, was bis dahin ist. Möglicherweise wird die Runde als Einfachrunde gespielt. Heißt, wir würden dann nur noch gegen die Mannschaften spielen, gegen die wir in der bisherigen Hinrunde nicht gespielt haben.
    Bedeutet für uns logischerweise, dass wir dieses Jahr keine Pflichtspiele mehr bestreiten werden. Hobbyspiele/Freundschaftsspiele dagegen sind erlaubt. Allerdings nur, wenn staatlich erlaubt, also derzeit frühestens ab 27.11.2020
     
  2. Von der Bundesregierung kommt der Beschluss, dass ab nächsten Montag für 4 Wochen kein (Hobby-)Vereinsleben mehr gestattet ist.
    Bedeutet für uns, dass wir frühestens am 27.11.2020 wieder ein Training abhalten können.


https://www.bttv.de/news/data/2020/10/28/spielbetrieb-im-bttv-wird-ab-30-oktober-ausgesetzt/   :

Unabhängig davon, ob staatlicherseits der TT-Wettkampfsport weitergeführt werden dürfte, hat das Präsidium des BTTV als Entscheidungsgremium gemäß Wettspielordnung festgestellt, dass eine Fortsetzung des begonnenen Spielbetriebs zum jetzigen Zeitpunkt weder zielführend noch sinnvoll ist. Durch Rückzüge oder Nichtantreten sowie durch ausgefallene bzw. verlegte Spiele und immer häufigere Sperrungen von Sporthallen ist ein fairer Spielbetrieb nicht mehr zu gewährleisten. Zudem trägt das Präsidium mit seiner Entscheidung dem aktuellen Infektionsgeschehen und der Prämisse Rechnung, dass die Bedenken der Aktiven, die sich zuletzt vermehrt für eine Aussetzung ausgesprochen haben, ernst genommen werden und die Gesundheit weiterhin an erster Stelle steht.“

"Mannschaftsspielbetrieb (Punktspielbetrieb)
Der Mannschaftsspielbetrieb wird ab Freitag, dem 30.10.2020, 0.00 Uhr ausgesetzt. Ab diesem Zeitpunkt bis zum 31.12.2020 finden in allen Spielklassen des Bayerischen Tischtennis-Verbands keine Mannschaftskämpfe statt."

 

Seit heute (20.20.2020) überschreitet Donau-Ries den Wert 35 bei der 7-Tage-Indizenz. Das heißt, die Ampel ist "gelb".  

https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

Grundsätzlich soll Schule und Kita möglichst wenig in Mitleidenschaft gezogen werden und auch das Vereinsleben in angemessenem Masse soll möglich bleiben.

Damit die Zahlen nicht weiter in die Höhe schnellen sind wieder einige Einschnitte nötig. Wir wollen als TT-Abteilung unseren Beitrag dazu leisten.

https://www.stmgp.bayern.de/ 

Auf das Jugendtraining wollen wir aktuell noch nicht verzichten. Die Anzahl der Jugendlichen/Kinder ist derzeit überschaubar. Das Risiko hier ist doch als relativ klein anzusehen. Aber auch hier muss der Ablauf natürlich disziplinierter ablaufen als es früher schon der Fall war. Das scheint aber gut zu funktionieren nach allem was ich gehört habe. 

So lange wir nichts anderes hören, kann der Trainingsbetrieb aufrecht gehalten werden. Wenn ich auch anrate, die nächsten Trainingseinheiten ausfallen zu lassen.

Der Punktspielbetrieb ist derzeit auch nicht in Frage gestellt. Wenn der Trainingsbetrieb parallel dazu stark eingeschränkt wird, können wir das Stand jetzt aufrechterhalten. 

Für uns im Hallensport Tischtennis bitte besonderes Augenmerk richten auf:

·       Hygieneregeln einhalten - einfach ein paar Mal öfter die Hände waschen als gewöhnlich.

·       Abstandsregeln einhalten

·       Nur die Spieler an der Platte können grundsätzlich ohne Mund-/Nasenmaske bleiben

·       Wo der Abstand nicht mindestens 1,5 m ist, bitte unbedingt eine Mund-/Nasenmaske tragen

·       Zuschauer grundsätzlich Mund-/Nasenmaske tragen und bitte auf Abstände achten (auch am Platz)

·       Evtl. auf die Trainingseinheiten in den nächsten zwei Wochen verzichten (bzw. je nach aktuellem Verlauf im Donau-Ries). Kleinere Trainingsgruppen wären dagegen Stand jetzt noch kein Problem.

·       Bei Punktspielen bitte wieder auf Zählrichter verzichten. Wenn gezählt wird, muss Maske getragen werden und vorher/nachher Hände reinigen.

·       Alle Anwesenden müssen namentlich mit Datum aufgelistet bleiben (mind. 30 Tage)

 

Vom BTTV habe ich noch nichts gehört. Wir werden sehen, welche Empfehlungen uns hier erwarten.

Ausschlaggebend sind aber natürlich die offiziellen Empfehlungen und vor allem Bestimmungen von Bund, Länder und Kommunen. Entsprechend kann jede Info, die ich rausschicke schon überholt sein, während sie der Postbote noch austrägt.
Da die Tendenz wohl erstmal eher ins Negative geht, ist mit weiteren Einschnitten zu rechnen. Warten wir ab.


Ab hier finden sich bisherige Infos zu Regeln, Konzepten, etc.
Diese sind teilweise noch gültig, teilweise durch Updates "überholt".

Hygienekonzept-Pandemie_Tischtennis_2020-08.pdf
Wettkampfbetrieb-Handlungsempfehlungen_verschiedene Institutionen.pdf
BLSV_Coronavirus-Handlungsempfehlungen_2020-08-25.pdf
DTTB_Schutz-_und_Handlungskonzept_Covid_19_Stand_17.08.20.pdf
Hygiene-_und_Verhaltensregeln_des_HTTV_fuer_den_Wettkampfbetrieb_Vereine_210820.pdf