24.09.2016: Mädchen I - Kühbach I 6:4

So spannend wie die Spiele in der letzten Saison lief auch der Saisonstart dieser Runde. Mit Amelie Scharbert haben wir einen unserer Neuzugänge eingesetzt und sind zu viert angetreten, unser Gegner aus Kühbach kam zu dritt. In einem spannenden Match konnten wir am Ende mit 6:4 den ersten Sieg einfahren. Diesen verdanken wir heute Nicole und Christina, da sie zusammen das Doppel und alle Einzel (Nicole hatte 3, da sie auf Position 1 spielt und Christina 2) gewannen. Sowohl Sarah als auch Amelie verloren ihre beiden Spiele, wobei Amelie in einem Match knapp am fünften Satz dran war.

Da wir heuer eine Doppelrunde spielen und schon nach der üblichen "Vorrunde" Auf- und Abstiege anstehen, wollen wir bis dahin einen der ersten beiden Plätze erreichen, um dann in der zweiten Saisonhälfte in der 1. Bezirksliga (und dann den Verbleib darin) zu spielen.

 

15.10.2016: Mädchen I - Binswangen 10:0

Gegen die Aufsteiger aus Binswangen ließen die Mädels nichts anbrennen. Nicole und Christina siegten im Doppel souverän, Sarah und Amelie kämpften sich nach einem 1:2 Rückstand nochmals ran und konnten dann den fünften Satz relativ ungefährdet für sich entscheiden. Der erste Einzeldurchgang fiel bei allen Spielen deutlich für uns aus, nur Christina musste einen Satz mit 10:12 abgeben. Ähnlich lief es im zweiten Durchgang. Im letzten Spiel musste Amelie nach 2:0 Führung den dritten und vierten Satz klar an ihre Gegnerin abgeben, ehe sie dann in einem ganz knappen fünften Satz mit einem 12:10 einen makellosen 10:0 Sieg für uns perfekt machen konnte. Das "Rückspiel" findet schon nächsten Samstag statt. Mit dem Pokalspiel am Abend wir das dann ein Doppelspieltag für uns.

 

22.10.2016: Binswangen - Mädchen I 0:10

Nur eine Woche nach dem Hinspiel stand heute schon das Rückspiel in Binswangen an. Wir traten wieder in der Aufstellung Nicole, Sarah, Christina und Amelie an. Da nun auch noch die Nummer 1 aus Binswangen gefehlt hat, glich das Spiel über weite Strecken eher einer lockeren Trainingseinheit als einem harten Punktspiel. Einzig Sarah und Amelie machten es im Doppel gegen die beiden besten aus Binswangen spannend, nach einem 1:2-Rückstand konnten sie das Spiel dann doch noch relativ ungefährdet mit 3:2 gewinnen (wie im Hinspiel übrigens auch). Sarah musste in den Einzeln noch einen Satz abgeben, alle anderen 8 Partien gingen 3:0 für uns aus. Somit steht am Ende wieder ein 10:0 für uns auf dem Spielberichtsbogen.

 

19.11.2016: Mädchen I - SC Wallerstein I 10:0

Auch in diesem Spiel gab es einen 10:0-Erfolg für unsere erste Mädchenmannschaft. Wie in den letzten Spielen spielte auch Amelie wieder bei uns mit. Wallerstein musste krankheitsbedingt komplett auf die erste Mannschaft verzichten. Dementsprechend klar war dann auch der Spielverlauf, lediglich Christina und Nicole gaben im Doppel einen Satz ab. Alle anderen Spiele gingen klar mit 3:0 an uns. Nächsten Samstag steht am Vormittag schon das Rückspiel an, am gleichen Tag spielen wir dann auch noch das Bezirkspokalspiel gegen Woringen, das auf jeden Fall spannende Spiele verspricht.

 

26.11.2016: SC Wallerstein I - Mädchen I 2:8

Auch im fünften Saisonspiel gab es einen ungefährdeten Sieg für die Mädels. Heute war noch Anna als vierte Spielerin dabei. Christina und Nicole hatten gegen die Nummern 3 und 4 aus Wallerstein keine Probleme im Doppel, aber auch Sarah und Anna spielten super zusammen und konnten ihr Doppel im vierten Satz gewinnen. Wie in der letzten Woche ließen Nicole, Sarah und Christina in ihren Einzeln nichts anbrennen und gewannen ihre jeweils mit 3:0. Anna hatte in beiden Einzeln Pech, im ersten verlor sie den vierten Satz mit 9:11, im zweiten sogar im fünften Satz mit dem gleichen Ergebnis. Insgesamt stehen wir aber mit diesem 8:2-Erfolg weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz, wobei die letzten drei Spiele allesamt Spannung versprechen (zweimal gegen Aichach und am letzten Spieltag gegen Kühbach).

 

10.12.2016: TSV Aichach I - Mädchen I 5:5 und Mädchen I - TSV Aichach I 10:0

Etwas kurios, da es aber schon kurz vor Weihnachten ist nicht anders möglich: Zwei Spiele am gleichen Tag gegen die selbe Mannschaft. Und das auch noch um die Meisterschaft und um den Aufstieg. Am Vormittag mussten wir nach Aichach, so knapp wie Aichach hinter uns in der Tabelle steht war dann auch das Spiel. Nicole und Christina konnten das Doppel gewinnen, danach hatte Sarah gegen Miesl keine Chance. Durch ein etwas unkonzentriertes Spiel musste Nicole den ersten Satz gegen die Nummer 2 abgeben, hatte dann im weiteren Spielverlauf aber keine Probleme mehr. Danach musste Sarah überraschend eine Niederlage gegen die Nummer 3 einstecken, da waren heute einfach zu viele Fehler im Spiel. Das knappste Spiel war dann das von Christina gegen die Nummer 2, die nach zwei knappen Satzniederlagen mit 1:2 zurück lag, dann aber die letzten beiden ebenso knapp gewinnen konnte (nach einem 6:10-Rückstand im fünften Satz). Im Spitzenspiel verlor Nicole mit 1:3 und verlor dadurch das erste Einzel in dieser Saison (Miesl bleibt dadurch ungeschlagen). Auch Christina verlor gegen Miesl und überraschend gegen die Nummer 3, durch zwei Siege von Sarah und Nicole gegen die Nummern 2 bzw. 3 konnten wir uns ein 5:5 Unentschieden erkämpfen.

Dann kam es doch anders als erwartet: Aichach trat zum zweiten Spiel nicht an, sodass wir dadurch einen 10:0-Sieg geschenkt bekamen. Damit stehen wir bei 13:1 Punkten und schon ein Spiel vor Schluss als Meister der 2. Bezirksliga Nord fest (Aichach hat nun 11:5, Kühbach 10:4). Im letzten Spiel gegen Kühbach geht es nun noch darum, eventuell sogar ungeschlagen zu bleiben.

 

17.12.2016: Kühbach I - Mädchen I 3:7

Im letzten Spiel in der 2. Bezirksliga Nord kamen die Mädels nach anfänglichen Schwierigkeiten wieder sehr gut ins Spiel. Obwohl es für Kühbach noch um den Aufstieg in die erste Bezirksliga ging, traten sie auch wieder mit vier Spielerinnen an. Nach zwei hoch gewonnenen Sätzen von Nicole und Christina im Doppel gaben sie den dritten und vierten Satz überraschend ab. Nach einer Steigerung im fünften Satz konnten sie diesen aber dann doch mit 11:6 gewinnen. Gegen die Nummer 1 und 3 aus Kühbach war für Sarah und Amelie nichts zu holen, sie verloren in drei Sätzen. Gewohnt stark spielte Nicole, die beide Einzel souverän mit 3:0 für sich entscheiden konnte. Auch Sarah konnte zwei Punkte für uns holen, dabei holte sie eine 11:4 und 11:6 Niederlage in den ersten beiden Sätzen gegen Kühbachs Nummer 1 sensationell auf und gewann die restlichen drei Sätze zu 6, 8 und 1. Gegen die auf drei spielende Kreuzer aus Kühbach fanden sowohl Christina auch Amelie keine Mittel und verloren jeweils relativ deutlich. Dagegen holte dann Amelie in ihrem zweiten Spiel einen knappen, aber auch verdienten Sieg im fünften Satz. Da gegen die gleiche Gegnerin auch Christina gewann, ging das Spiel 7:3 für uns aus.

 

21.01.2017: Mädchen I - SV Mindelzell 6:4

Nach dem ersten Platz in der 2. Bezirksliga Nord spielen wir jetzt in der "Rückrunde" in der 1. Bezirksliga (Abstiegsrunde). Das heißt, die ersten drei Plätze werden auch nächste Saison in der ersten Bezirksliga spielen, die letzten beiden werden die Absteiger in die zweite Bezirksliga sein. Die vier anderen Mannschaften würde ich relativ gleich stark mit uns einschätzen, sodass es sicherlich einige spannende Spiele geben wird. Das erste davon gabs schon am ersten Spieltag.

Da Mindelzell nur zu dritt spielt, haben wir das auch gemacht (uns blieb an diesem Tag fast nichts anderes übrig, da zeitgleich auch die zweite Mädchenmannschaft ran musste). Das Doppel spielten Nicole und Sarah, da Christina vorzeitig weg musste und so gleich mit einem Einzel beginnen konnte. Insgesamt keine schlechte Entscheidung, die beiden ließen nichts anbrennen und gewannen klar mit 3:0. In den Einzeln punktete Nicole souverän drei mal, Sarah und Christina jeweils nur einmal. Sarah hätte durchaus noch ein weiteres Spiel gewinnen können, musste sich da aber mit 1:3 und drei 9:11-Ergebnissen abfinden. Noch knapper war es bei Christina, die ihre beiden Niederlagen erst im fünften Satz kassierte. Insgesamt bleiben die zwei Punkte aber auf unserem Konto, mit 23:13 Sätzen ein verdienter 6:4-Erfolg.

 

27.01.2017: TSV Aichach I - Mädchen I 4:6

Nach dem 5:5 im Dezember war klar, dass es auch dieses Mal in Aichach knapp werden würde. Der Start verlief dabei alles andere als gut, Nicole und Christina verloren das Doppel denkbar knapp mit 9:11 im fünften Satz (im Hinspiel hatten sie da noch gewonnen). Davon ließen sich die Mädels aber nicht aus der Ruhe bringen und zeigten hervorragende Spiele. Im Spitzenspiel von Nicole gegen Alexandra Miesl, die in der Hinrunde kein einziges Spiel verlor, setzte sich Nicole überraschend klar mit 3:0 durch. Die anderen beiden Spiele waren dann für Nicole keine allzu große Herausforderung mehr, sie gewann jeweils klar. Nicht ganz so gut lief es bei Sarah, die wie in der Hinrunde nur eines ihrer drei Spiele gewinnen konnte. Dagegen konnte Christina gleich doppelt Punkten, was uns dann zu einem knappen 6:4 Sieg geführt hat.

Jetzt haben wir erst einmal fünf Wochen Pause, das nächste Punktspiel findet erst im März statt. Zeit zum Ausruhen bleibt jedoch nicht, im Februar stehen noch die Endrunde der Mannschaftsmeisterschaften (Schülerinnen A), das zweite Kreisranglistenturnier und die Endrunde des Bezirkspokals an.

 

11.03.2017: Mädchen I - TSV Aichach I 8:2

Bisher waren die Duelle gegen Aichach immer eine knappe Sache. Da aber zu diesem Spiel weder Miesl noch Königsberger antraten, hatten wir keine Probleme, den nächsten Sieg einzufahren. Gegen die einzige aus der Stammbesetzung verbliebene Spielerin Bscheider mussten sich Sarah und Christina geschlagen geben (davon Sarah im fünften Satz). Die Aichacherin hatte einen super Tag erwischt - obwohl sie noch unter 1000 Punkte hat, musste sogar Nicole einen Satz abgeben. Da die beiden anderen Spielerinnen aus Aichach deutlich schlechter waren, gewannen Sarah und Christina ihr jeweils zweites Einzel, Nicole und Anna gewannen all ihre Spiele. Die einzelnen Sätze im Doppel von Nicole und Sarah waren jeweils knapp, es gab aber auch hier einen 3:0-Erfolg.

Mit drei Siegen aus den ersten drei Spielen sieht es damit ganz gut aus, einen der ersten drei Plätze zu holen. Da alle anderen Mannschaften schon öfter gespielt haben, müsste in dieser Ausgangsposition ein zweiter Platz drin sein.

 

18./19.03.2017: Mindelzell - Mädchen I 5:5 und Villenbach - Mädchen I 3:7

Ein unter dem Strich sehr erfolgreiches Wochenende für die erste Mädchenmannschaft: Am Samstag früh mussten wir nach Mindelzell. In einem sehr spannenden Doppel setzten sich am Ende Nicole und Christina knapp mit 12:10 im fünften Satz durch. Genauso eng wurde es in einem Einzel von Christina, welches sie dann leider 9:11 im Entscheidungssatz verlor. Da alle anderen Spiele relativ deutlich ausgingen (Nicole gewann alle drei Einzel, Sarah eines) steht am Ende ein gerechtes 5:5 Unentschieden auf dem Papier.

Am Sonntag mussten wir dann beim Tabellenführer in Villenbach ran - diese haben wie wir noch kein Spiel verloren. Doppel spielten wieder Nicole und Christina, die nach einer Niederlage im ersten Satz die restlichen drei deutlich gewinnen konnten. Wie gegen Mindelzell holte Nicole wieder drei Punkte in den Einzeln. Bei den anderen beiden lief es an diesem Tag besser: Christina gewann immerhin einmal, Sarah sogar zweimal (eines davon nach 0:2-Rückstand). Durch diese super Leistung stehen die Mädels jetzt an der Tabellenspitze (1 Minuspunkt, Villenbach 3 Minuspunkte).

Jetzt bleiben noch drei Spiele (2x Boos, 1x Villenbach). Den so wichtigen dritten Platz zum Verbleib in der 1. Bezirksliga haben wir jetzt schon sicher, den zweiten Platz wird uns normalerweise Mindelzell auch nicht mehr strittig machen (7 Minuspunkte). Vielleicht ist sogar der zweite Meistertitel in einer Saison drin!

 

25.03.2017: TV Boos - Mädchen I 3:7

Auch gegen Boos hatten wir relativ leichtes Spiel, da diese sowohl auf ihre Nummer 1 als auch auf die Nummer 4 verzichten mussten und deswegen nur zu zweit antraten. Doppel spielten heute Nicole und Sarah. Die ersten beiden Sätze konnten sie knapp gewinnen. Mit diesem Vorsprung im Rücken war dann auch der dritte Satz kein Problem mehr. In ihrem ersten Einzel musste Nicole nach nicht ganz so konzentriertem Spiel einen Satz abgeben, im darauffolgenden Satz - jetzt konzentriert - gab sie dann keinen Ball mehr ab; das zweite Spiel gewann sie souverän. Noch nicht ganz wach war Sarah, sie verlor beide Spiele in drei Sätzen - da war mehr drin. Da wir zu viert waren, hatten dann Christina und Amelie jeweils nur ein (gewertetes) Spiel - zum Glück für beide hatten unsere Gegner aus Boos noch einen Jungen im Einsatz, der zwar nicht auf der Rangliste steht, aber dafür dann die ausgefallenen Einzel übernahm. Nach zwei relativ klaren Niederlagen zu 3 und zu 7 kam Christina immer besser ins Spiel. Mit extrem knappen 13-11, 14-12 und 13-11 holte sie dann noch den Sieg gegen die beste Spielerin aus Boos. Amelie war auch nahe an einem Satzgewinn dran, dieser war ihr heute aber leider nicht vergönnt.

Mit diesem 7:3-Sieg stehen wir jetzt mit 11:1 weiterhin an der Tabellenspitze, die wir in den letzten beiden Spielen (gegen Boos und Villenbach) verteidigen wollen.

 

01.04.2017: Mädchen I - TV Boos 5:5

Im vorletzten Saisonspiel zeigten beide Mannschaften sehr gutes Tischtennis. In einigen knappen Spielen ging es darum, eine gute Ausgangsposition für das Duell um die Meisterschaft zu schaffen. Denkbar schlecht ging es dann los: Nicole und Sarah mussten sich im Doppel im fünften Satz mit 8:11 geschlagen geben; Christina erging es genauso, die gleichzeitig gegen die Nummer drei spielte. Davon ließen sich die Mädels aber nicht beeindrucken und zeigten in den weiteren Spielen, dass sie auch in engen Spielen cool bleiben können. Gegen die Nummer eins aus Boos, Emma Utz, gewann Nicole überraschend klar mit 3:0, Christina und Sarah verloren jeweils 0:3. Gegen die Nummer drei tat sich Sarah auch überraschend schwer und verlor im vierten Satz. Da Nicole die restlichen zwei Einzel auch souverän gewann, waren die beiden hart erkämpften Erfolge von Sarah und Christina über die Nummer zwei (jeweils im fünften Satz mit 13:11 bzw. 12:10) mitentscheidend, um am Ende ein gerechtes Unentschieden zu holen.

Damit bleiben uns zwei Punkte Vorsprung auf Villenbach, da diese in Mindelzell auch Unentschieden gespielt haben. Am kommenden Samstag (8.4., 18:00 Uhr) geht es dann gegen Villenbach um den Meistertitel, wofür uns eine knappe 4:6-Niederlage reichen würde.


08.04.2017: Mädchen I - SV Villenbach 8:2

Der Spielbericht ist im Bericht zur Meisterschaft enthalten.